Projekt: Never Again

Oft fragt man sich, wo war Er, als dieser blanke Horror geschah? Als Menschen massenweise ins Jenseits befördert wurden? Als Kinder ihre Eltern verloren, damals, als Mütter ihre sterbenden Söhne in den Armen hielten und das „Sch´ma Jisrael“ ausriefen? Wieso hat Er sein auserwähltes Volk nicht beschützt? Und obwohl die Wege des Herrn unergründlich sind, glaube ich im Laufe unseres Projekts eine Antwort gefunden zu haben: In manchen Schicksälen lässt sich der Schimmer Seiner rettenden Hand erkennen.
Wie Sie gleich sehen werden, konnte der eine oder andere Überlebende wie durch einen Zufall, als er dem Tod bereits in seine hässliche Fratze blickte, ihm dennoch auf wundersame Weise entkommen. Die folgenden Lebensgeschichten lassen einen tatsächlich an die Existenz einer höheren Macht in unserem Universum glauben. Zumindest erging es mir so, als ich unseren Teilnehmern während der Interviews gespannt lauschte, wuchs in mir der Glaube mehr denn je. So hoffen wir, auch Sie mit der Ausstellung zum Nachdenken anzuregen.

 

David Friedmann – Fotograf
Valeriya Golodyayevska – Textgestalterin
EJKA – Organisation

 

 

Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.
Sonnenstraße 8
80331 München